Lernprozessberatung für Unternehmer(innen), mitarbeitende Lebenspartner(innen) und Beschäftigte zur Optimierung der Marktgängigkeit von kleinen Unternehmen

Die Erhaltung der Marktgängigkeit kleiner Unternehmen hängt entscheidend von ihrer Fähigkeit ab, die im Betrieb vorhandenen Wissenspotenziale zu erkennen, zu nutzen und weiterzuentwickeln. Das gilt für das Know-how der Führungskräfte, der Mitarbeiter(innen) und teilweise auch der mitarbeitenden Familienangehörigen. Ein gezieltes betriebliches „Wissensmanagement“ findet jedoch kaum statt; zudem wird „Lernen“ nach wie vor als abstrakter, wenig nutzbringender Vorgang beurteilt mit der Folge, dass notwendige Qualifizierungen unterbleiben.

Zur Lösung dieser klassischen Problematik erprobt das Kooperationsprojekt LeMaK die Orientierung auf konkrete innerbetriebliche Arbeits- und Lernprojekte: Gemeinsam mit Lern- und Betriebsberatern analysieren die betrieblichen Akteure die vorhandenen Arbeitsprozesse, identifizieren Kernkompetenzen und Kernprobleme des betrieblichen Ablaufs und arbeiten Lösungsansätze heraus. Bislang unentdeckte Wissenspotenziale werden freigelegt und nutzbar gemacht, Lernen wird als konkrete und nutzbringende Entwicklungs- und Problemlösungsstrategie erfahrbar. Diese Erkenntnisprozesse werden durch Lernprozessberatung, durch die Bereitstellung notwendiger Qualifizierungen und durch bedarfsorientiertes Coaching unterstützt.
Durch Analyse innerbetrieblicher Arbeitsprozessketten und arbeitsplatzbegleitende Lernberatung der betrieblichen Akteure unterstützt das Projekt die Aktivierung unerkannter und ungenutzter Wissenspotenziale und die Verankerung des Lernens als zentrales Element betrieblicher Lösungsstrategien. Im Ergebnis stehen den Unternehmen Instrumente zur Verfügung, mit denen sie erforderliche Veränderungen selbst diagnostizieren und notwendige Lernprozesse schneller initiieren und umsetzen können. Eine Pressemeldung zum Abschluss des Projektes finden Sie hier (download).

Auftraggeber:
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW im Rahmen des Programms „Innovation Weiterbildung NRW 2006“
Laufzeit: 01.11.2005-31.10.2007
Projektmanagement: Impulse Agentur Dortmund
Ansprechpartner: Rosemarie Klein Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Marita Kemper