Rudolf Epping Drucken
Zur Person


Rudolf Epping

Diplom-Pädagoge
Supervisor (DGSv)

Kontaktdaten


Von Köppen-Weg 1

59494 Soest
Tel.: +49 (0)2921 61491
Fax: +49 (0)2921 65582
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rudolf-epping.de

bbb Büro für berufliche Bildungsplanung
(R. Klein und Partner GbR)
Große Heimstraße 50
44137 Dortmund


Ausbildung

  • Diplom-Pädagoge mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik und dem Wahlpflichtfach Arbeitsrecht an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (1975)
  • Ausbildung zum Supervisor (DGSv) im Fortbildungsinstitut für Supervision (FIS) Münster (1998)

Beruflicher Werdegang

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn
  • Leiter des Referats Berufliche Bildung in der Abteilung Weiterbildung des Landesinstituts für Schule und Weiterbildung, Soest
  • Referent im Bereich Berufskolleg des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW, Düsseldorf
  • freiberufliche Tätigkeit als Supervisor sowie als Berater für Bildungseinrichtungen
  • Seit 2007 kontraktierter Kooperationspartner des bbb Dortmund

Veröffentlichungen

  • R. Epping, G. Meuter: Teilzeitarbeit bei Beamtinnen, Schriftenreihe des Bundesministers für Jugend, Familie und Gesundheit, Bd. 55, Kohlhammer, Stuttgart 1977
  • R. Epping, J. Langkau, M. Langkau-Herrmann, G. Meuter, B. Stiegler: Unter Wert verkauft - Frauenarbeit heute, Verlag Neue Gesellschaft, Bonn 1979
  • R. Epping, G. Hochgürtel, G. Meuter: Jungarbeiter im Betrieb – Fallstudien zu Qualifizierung und Arbeitseinsatz von jugendlichen Ungelernten, Bd. 26 der Schriftenreihe Arbeit und Beruf des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NW, Karlsruhe – Bonn 1980
  • R. Epping (Bearbeiter): Arbeitslosigkeit als Herausforderung für die Weiterbildung, Dokumentation des IX. Soester Weiterbildungsforums, Neuss 1982
  • R. Epping, W. Müller: Rückkehr von Frauen in den Beruf – Seminare zur beruflichen Orientierung, Schriftenreihe des Bundesministers für Jugend, Familie und Gesundheit, Bd. 142, Kohlhammer, Stuttgart 1984
  • R. Epping (Bearbeiter): Informations- und Kommunikationstechnologien – Der Bildungsanspruch der Weiterbildung, Dokumentation des XIX. Soester Weiterbildungsforums, Soest 1990
  • R. Epping, G. Hogl, H. Kühne, K.-H. Pohl: Lernort Übungswerkstatt, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1990
  • R. Epping u.a.: Lehrgangssystem Rechnungswesen – Steuern, Band 1, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, 2. Auflage, Soest 1991
  • R. Epping u.a.: Lehrgangssystem Rechnungswesen – Steuern, Band 2 (Didaktische Materialien), hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1990
  • R. Epping: Nichtbetriebliche berufliche Weiterbildung, Studienbrief für die Fernuniversität Hagen, Fachbereich Erziehungs-, Sozial- und Geisteswissenschaften, Hagen 1991
  • R. Epping, H. Hüser u.a.: Berufliche Weiterbildung in kommunaler Verantwortung, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1993
  • R. Epping u.a.: Grundbildung in EDV-Kursen – Anregungen für die Erwachsenenbildung, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1995
  • R. Epping: Qualitätssicherung in der beruflichen Weiterbildung, in: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung: Qualität in der Weiterbildung, 1995, S. 74
  • R. Epping u.a.: Qualitätssicherung in der Weiterbildung, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1996
  • R. Epping: Pädagogische Aspekte der Professionalisierung in der beruflichen Weiterbildung, in: R. Klein, G. Reutter (Hg.): Lehren ohne Zukunft?, Schneider Verlag Hohengehren, 1998
  • R. Epping, S. Koerner u.a.: Qualitätsentwicklung in der Familienbildung – Das EFQM-Modell in der Praxis, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1999
  • R. Epping, A. Frischkopf, H. Hüser: Gesellschaftliche Leistungen der Weiterbildung und ihr Beitrag zum Strukturwandel in NRW – Weiterbildung als Wirtschafts- und Standortfaktor, hg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1999
  • R. Epping (Bearbeiter): Gerontopsychiatrie in der Altenpflege – Anforderungen an eine Fachweiterbildung, Dokumentation einer Transferveranstaltung im Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 2000
  • R. Epping: Qualitätssicherung in der Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, in: H. Weishaupt (Hg.): Qualitätssicherung im Bildungswesen – Problemlage und aktuelle Forschungsbefunde, Erfurter Studien zur Entwicklung des Bildungswesens, Band 13, Pädagogische Hochschule Erfurt 2000
  • R. Epping, R. Klein, G. Reutter: Langzeitarbeitslosigkeit und berufliche Weiterbildung – didaktisch-methodische Orientierungen, W. Bertelsmann-Verlag, Bielefeld 2001
  • R. Epping: Bedeutung von Gremien und Supportinstitutionen der Weiterbildung für die Qualitätssicherung, in: B. Melms: Relevanz rechtlicher Regelungen für die Qualitätssicherung der Weiterbildung auf Ebene der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, hg. vom Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn 2002
  • R. Epping / S. Kocot: Arbeitswelt - und berufsbezogene Weiterbildung – Ein Diskussionsbeitrag zu einem neuen Entwicklungsfeld, hg. vom Landesinstitut für Qualifizierung NRW, Solingen 2002
  • R. Epping: Einige subjektive Verarbeitungsformen modernisierter Arbeitsbeziehungen, in: R. Klein / G. Reutter: Lernberatungskonzeption – Grundlagen und Praxis, Hohengehren 2005
  • R. Epping / M. Klein: Internet-Suchmaschine für die Lehrerfortbildung, in: SchulVerwaltung, Heft 2, 2007, S. 18